NoStag

Druckreduzier-Systeme bieten die Sicherheit der Versorgung auch bei Wartung oder Ausfall eines Teilbereiches. Gängige Lösungen bieten hierbei keine vollständige Lösung für eine präziese Regelung nächtlicher Kleinstmengen oder auch auf einen Hinterdruck über den gesamten Leistungsbereich. NoStag ermöglicht nicht nur einen stabilen Ausgangsdruck von 1m³/h bis zum max. Volumenstrom der Nennweite, sondern vermeidet zudem Stagnationsstrecken, die bei herkömmlichen Systemen schlecht bzw. nicht vermeidbar sein.

NoStag

NoStag ist ein Doppel-Druckmindersystem, das es ermöglicht, den Ausgangsdruck auf genau einen gewünschten Wert einzustellen, um schwankende Ausgangsdrücke zu vermeiden. Ein Einstellen beider Pilotventile entfällt, da eines der beiden Pilotventile die Regelung beider Hauptventile übernimmt. Hierbei werden beide Druckreduzierventile gleichzeitig durchströmt und vermeiden im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen auf diese Weise Stagnation in einem Teilbereich der Druckrohrleitung.

Je nach Bedarf können die Druckminderventile gewartet werden, ohne dass eine Unterbrechung der Versorgung erfolgen muss. Durch Abschiebern der Verbindungsleitung verbleibt immer ein Ventil vollwertiger Nennweite in Betrieb, während das andere bequem und einfach überprfüft werden kann. Nach erfolgter Wartung kann dieses nun wieder den Betrieb aufnehmen und eine Umschaltung zur Wartung des weiteren Ventils kann erfolgen.

Die Abbildung gibt einen Überblick über den Aufbau eines NoStag. Weitere Absperrorgane für die Be- und Entlüftungsventile, das Sicherheitsventil bzw. zum Absperren der gesamten Rohrleitung, sind, sowie ein Grobfilter vor jedem Regelventil, in dem Modell nicht dargestellt.

NoStag Modell mit BEV und Sicherheitsventil
Können wir helfen?

Rufen Sie uns gern an unter
02924 851910
Mo-Do: 07:00-17:00 Uhr
Fr.: 07:00-16:00 Uhr
oder
teilen Sie uns mit, wie und wann wir Sie erreichen können.

Videothek