.Grundlagen - Ventilbauarten

Ventilbauarten

Die Technik unterscheidet zwischen 3 grundsätzlichen Bauarten von Be- und Entlüftungsventilen:

1. Dauerentlüfter / Automatische Betriebsentlüfter

Das Wandern freier Luft in der Rohrleitung wird von der Rauhigkeit der Rohrleitung, sowie der Strömungsgeschwindigkeit und dem Neigungswinkel der Leitung bestimmt. Die freie Bewegung kleinerer Luftblasen endet in der Regel an hydraulischen Hochpunkten oder Zwischen-Hochpunkten. Dort akkumulieren kleine Luftblasen zu größeren Luftansammlungen, was zu einem Einschnüren des Strömungsquerschnitts führt. Unter ungünstigen Leitungsbedingungen kann es zu vollständigen Blockaden einzelner Leitungsabschnitte kommen.

Automatische Betriebsentlüfter sorgen dafür, dass Luftansammlungen während des Leitungsbetriebes, das heißt UNTER BETRIEBSDRUCK ausgeblasen werden. Um diese Aufgabe zuverlässig zu gewährleisten, verwendet AIRVALVE Flow Control ein eigenes Rolldichtungs-Patent.

Durch den Einsatz dieses speziellen Dichtsystems verfügen unsere automatischen Betriebsentlüfter über einzigartige Entlüftungsleistungen und können gleichzeitig in einem breiten Druckspektrum eingesetzt werden.


2. Anfahr-Entlüfter / Be- und Entlüftungsventile

Diese Ventile erfüllen folgenden Aufgaben:

Ausblasen großer Luftmengen während des Füllens einer Leitung
Hierbei ist darauf zu achten, dass das Ventil erst durch eintretende Flüssigkeit schließt! Ein vorzeitiges Schließen- bedingt durch hohe Luftgeschwindigkeiten und/oder Spritzwasser - ist herstellerseitig durch entsprechende Konstruktionsvorgaben auszuschließen.
Von Be- und Entlüftungsventilen, die zu vorzeitigem Schließen neigen, ist abzuraten, da sie ein übervorsichtiges, nicht praxisgerechtes Füllen der Leitung erfordern, welches - nicht eingehalten - zu Einschlüssen großer Luftmengen in der Leitung führt.


Einlassen großer Luftmengen zur Entleerung einer Leitung
Wann immer der Leitungsdruck unter den atmosphärischen Druck fällt, wird Luft eingelassen. Hierdurch wird das Rohr zuverlässig vor Unterdruck geschützt und ein gefährlicher Abriss der Fluidsäule unterbunden.

3. Drei-Wege Be- und Entlüftungsventile

  • Kombinierte Be- und Entlüftungsventile
  • Doppelkammer- oder Einkammer-Doppelfunktion

Diese Ventile kombinieren die Bauarten von automatischen Betriebsentlüftern (vgl. 1.) und Be-und Entlüftungsventilen (vgl. 2.).

Sie sorgen somit gleichzeitig für ein :

  • Ausblasen großer Luftmengen während des Befüllens einer Leitung.
  • Einlassen großer Luftmengen zur Entleerung einer Leitung und zur Vermeidung gefährlicher Unterdruck/Vakuumbedingungen.
  • Ausblasen von Luftansammlungen unter Betriebsdruck.

4. Sonderbauformen und Zubehör

AIRVALVE Flow Control bietet zu vielen Ventiltypen besondere Optionen oder Zubehör, wie:

4.1 "UNTERFLUR-EINBAU"

Aufgrund der frostgeschützten Erdverlegung können Be- & Entlüftungsventile in Deutschland zumeist nur in Schächten eingesetzt werden. Hohe Baukosten von Schachtbauwerken führten bislang dazu, dass zumeist keine oder zu wenig Be- und Entlüftungsventile in Trinkwassernetzen vorgesehen wurden.
Die Unterflur- Be- und Entlüftungsgarnitur D090-P wird als Erdeinbau-Armaturen für Trinkwasser und klare Flüssigkeiten geliefert und bedarf somit keines extra Schachtbauwerkes. Sie lassen sich einfach an neuralgischen Schwachpunkten im Leistungsnetz nachrüsten.

Im Abwasserbereich finden Sie für diesen Zweck unser BEVG-D025 mit einem Schachtmantel aus PE

4.2 "mit BELÜFTUNGSSPERRE"

Diese Option unterbindet das Eindringen von Luft und/oder Fremdkörpern bei Unterdruckbedingungen. Der Einsatz eines Vakuum-Stops kann z.B. in Überschwemmungsgebieten ein Eindringen von Schmutzwasser in das Trinkwassersystem zuverlässig unterbinden.

4.3 "DRAINAGE und SPÜL-ANSCHLUSS"

Speziell für Abwassersysteme ist ein Spül-Anschluss zur schnellen Rückspülung eines Be-& Entlüftungsventils hilfreich. AIRVALVE Flow Control bietet Ihnen hier (optional) einen AFC-SCHNELLVERSCHLUSS und einen Rückspül-Kugelhahn. Mit diesem System kann ein Ventil minutenschnell gereinigt werden.

4.4 "FROSTSCHUTZ"

AIRVALVE Flow Control bietet Ihnen für einzelne Ventile (D040-R2 und D025) einen einfach nachzurüstenden Frostschutz. Dieses preiswerte Zubehör sichert einen zuverlässiger Betrieb frei verlegter Be- und Entlüftungsventile im Winter.

4.5 "SANFTSCHLUSS / NON SLAM"

Eine aktuelle Entwicklung von AIRVALVE Flow Control gewährt bestimmten Ventiltypen ein zweistufiges Schließverhalten. Diese Erfindung erhöht den Schutz Ihres Leitungssystems vor Druckschlägen und Druckwellen. Sie finden Details zu dieser Technik unter dem Katalogblatt "NS (Non-Slam)".

4.6 "ABSPERRARMATUR"

Zur Vereinfachung der Montage- und Wartung liefert AIRVALVE Flow Control (optional/Zubehör!) alle Be- und Entlüftungsventile mit werksseitig montiertem Absperrorgan (Kugelhahn).


Sollten Sie weitere Informationen benötigen, sind wir Ihnen gerne behilflich.

Nutzen Sie doch unseren kostenlosen Rückruf-Service

oder rufen Sie uns an:  +49 - 2924 - 85 191 - 0

Per E-Mail erreichen Sie uns unter info[at]airvalve.de

Gerne dürfen Sie auch das Kontaktformular nutzen.